Freitag, 2. September 2011

In loving memory ....

ja, irgendwann kommt der Tag.
Jeder weiß es. man spricht darüber und doch tut es so unendlich weh, wenn er da ist.
Der Tag an dem der über alles geliebte, immer treue Begleiter von einem geht.
Gestern ist mein geliebter Hund Tobi verstorben.
Der Schmerz und die Trauer, welche mich erfüllt lässt sich nicht in Worte fassen.
So sehr habe ich ihn geliebt und werde ihn für immer in meinem Herzen tragen.
Über mein halbes Leben hat er mich begleitet, er war immer für mich da. Ein treuer stiller Begleiter.
Selbst nach meinem Auszug zu Hause, war doch die Freude beim nach Hause zu Besuch kommen immer besonders groß, wenn er mit wedelndem Schwanz vor der Tür stand und sich doch so offensichtlich freute, das ich da bin.
17 Jahre immer da, treu wartend, Liebe suchend, Streicheleinheiten einfordernd mit immer demselben liebevollen Blick voller Freundschaft und Zuneigung,
Viele werden jetzt sagen : "17 Jahre, das ist für einen Hund sooo alt!" , ja auch das weiß ich und ich bin dankbar für jeden einzelnen Tag den ich bzw. meine Familie und ich mit ihm hatten. Er hatte, so denke ich, ein super Hundeleben.
Das Loch was bleibt ist riesig und ein Teil meines Herzens ist mit ihm ins Jenseits gegangen. Jedoch bin ich dankbar ihn so viele Jahre an meiner Seite gehabt zu haben. 
Er war der für mich weltbeste und tollste Hund der Welt!


Kommentare:

Heike ... hat gesagt…

Es tut mir leid. Lass dich mal gaaaanz fest drücken! ... Ich kann nachvollziehen, was du gerade durchmachst. Wir haben im März 2010 unseren treusten Begleiter verloren. Er fehlt uns heute noch so sehr. Ständig fällt sein Name.

Traurige Grüße
Heike

druetken hat gesagt…

Oh nein, das tut mir soo leid...ich weiß das Worte jetzt nicht viel helfen...also fühl dich mal feste gedrückt!!!

Mein Hund Mütze liegt hier zu meinen Füßen, und in den letzten Wochen bemerken wir immer mehr das er alt wird (er ist 12)...mir graust jetzt schon vor dem Moment den du gerade durch machst!

Lieben Gruß,Doris!

LeNa´s Mama hat gesagt…

Oh nein, das tut mir wirklich leid. Man weiß, dass sie irgendwann gehen müssen und tatsächlich ist 17 Jahre für einen Hund ja schon recht alt, aber schlimm ist es trotzdem oder gerade deswegen.
Ich wünsche dir trotzdem ein bisschen Ablenkung auf dem Stoffmarkt in Potsdam.
GLG LeNa

Nähnädelchen hat gesagt…

Oh, das tut mir so leid. 17 Jahre das ist ja ewig. Der weltbeste Hund hatte es bestimmt sehr sehr gut bei Euch gehabt.
Fühl Dich gedrückt.
Lieber Gruß, Muriel